Stiftungsgedanken der Lebenshilfe-Stiftung Stadthagen

Die Idee einer Stiftung

 

Nicht immer kann sich der Staat angesichts starker finanzieller Zwänge in allen (sozialen) Bereichen im gewünschten Umfang engagieren. Viele Bürger sind deshalb bereit, etwas für gemeinnützige Zwecke abzugeben oder zu vererben. Häufig werden hierbei bekannte, lokale Projekte bevorzugt, anstatt große bürokratisierte Großunternehmen zu unterstützen, die für viele Menschen einfach nicht überschaubar sind.

 

Die Lebenshilfe-Stiftung Stadthagen wendet sich daher vorwiegend an ZuwendungsgeberIn­nen  aus der Region. Die Stiftung widmet sich in enger Abstimmung mit der Lebenshilfe Stadthagen e.V. der Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigungen  und bietet die Möglichkeit, En­gagement in einer Sozial- und Gemeinwesenarbeit erfahrenen Organisation einzubringen.

Stiftungszweck

 

Stifter und Stifterinnen wollen mit dem von ihnen eingebrachten Vermögen für Menschen mit Beeinträchtigungen, deren Eltern und Angehörige eine effiziente Hilfe bieten. Diese Hilfe erstreckt sich auf die Förderung aller Maßnahmen und Einrichtungen, die eine wirksame Hilfe für Menschen mit Behinderung oder Menschen, die von Behinderung bedroht sind, bieten.

Wer hat die Stifung gegründet

 

Die Lebenshilfe Stadthagen e.V., als Gründerin der Stiftung, ist eine durch ihre erfolgreiche Arbeit über die Grenzen Stadthagens hinaus bekannte Gesellschaft. Für viele Bürgerinnen und Bürger in Schaumburg ist der Name Lebenshilfe Stadthagen ein positiver Begriff.  Die Le­benshilfe Stadthagen e.V. ist alleinige Gesellschafterin der Lebenshilfe Stadthagen gGmbH und Mitgesellschafterin der Paritätischen Lebenshilfe Schaumburg-Weserbergland GmbH.

Im gemeinnützigen Sektor gibt es kaum Kennzahlen oder Erhebungsprotokolle, an denen sich eine erfolgreiche und effiziente Verwendung der Mittel messen lässt – Vertrauen ist dabei eine wichtige Größe.

 

Die Lebenshilfe Stadthagen hat über Jahrzehnte bewiesen, dass sie sowohl im ehrenamtli­chen, aber auch im professionellen Bereich gut und seriös arbeitet. Um das Erreichte abzusichern und Neues nachhaltig zu unterstützen, hat sich die Lebenshilfe Stadthagen entschlossen, eine „Stiftung des bürgerlichen Rechts“ mit Sitz in Stadthagen zu gründen.

 

Eine Kontrolle und Transparenz ist für viele Spenderinnen und Spender ein Punkt mit großer Bedeutung. Viele veruntreute Gelder haben die Menschen in der Spendenbereitschaft ge­hemmt. Jeder Spender und jede Spenderin möchte seinen/ihren Beitrag gut verwendet wis­sen. Umso wichtiger erscheint eine nachvollziehbare Kontrolle und Transparenz für die Be­teiligten.

Vorstand und Stiftungsrat sind als ausführende Organe dem Stiftungswillen verpflichtet. Der Vorstand verwaltet die Stiftung gemäß der Satzung und Beschlüssen des Stiftungsrates. Der Stiftungsrat wiederum berät und überwacht den Vorstand. Die Mitglieder dieser Organe arbeiten ehrenamtlich. Eine Stiftung des bürgerlichen Rechts wird durch das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport genehmigt und unterliegt auch deren Aufsicht.

Was uns bewegt

 

Menschen mit Beeinrächtigungen sind ein ganz normaler Teil unserer Gesellschaft, das nennt man/frau Inklusion. Wir, Eltern, Freunde und Förderer, haben uns zusammengeschlossen, um Menschen mit Behinderungen zu beraten, zu begleiten und zu unterstützen. Wir wollen für sie erreichen, dass sie in ihrer Persönlichkeit geachtet werden und selbstbestimmt und gleichberechtigt leben können. Wir wollen Unterstützung bieten, damit sie sich selbst helfen und ihre persönlichen Bedürfnisse entfalten können, um gesellschaftlich integriert leben zu können. Durch professionelles Arbeiten und Anpassung an sich ständig ändernde und neue Erfordernisse wollen wir individuelle Hilfen anbieten und gesellschaftliche und politische Unterstützung einfordern.

Ziele der Lebenshilfe-Stiftung Stadthagen

 

  • Allgemein fördern wir Maßnahmen und Einrichtungen, die eine wirksame Hilfe für Menschen mit Beeinträchtigung bzw. Menschen, die von Beeinträchtigung bedroht sind, darstellen.
  • Das Stiftungsvermögen erhalten und stärken.

Wir unterstützen dabei auch Eltern und Angehörige

  • Wir finanzieren die Errichtung einer Wohn- und Pflegestätte für Menschen mit schwerer Mehrfachbeeinträchtigung in Stadthagen. Hier sollen die BewohnerInnen die aktive Teilnahme am öffentlichen Leben durch Assistenz und Begleitung ermöglicht bekommen.
  • Wir fördern auf Antrag Angebote, die ganz unmittelbar und unbürokratisch Betroffenen und Angehörigen zu Gute kommen.

Aktuelle Termine

 

Beratungstage Behindertentestament

Herr Hohage bietet 2018 in unserer Geschäftsstelle voraussichtlich einen weiteren Einzelberatungstag an. Bei Interesse melden Sie sich bitte in unserer Geschäftsstelle.

 

16.06.2018

Achtung Terminverschiebung!

Seminar für Eltern mit dem Inhalt der aktuellen sozialrechtlichen Entwicklung

 

05.11.2018 
Einladung Fachvortrag

Aktuelle Änderungen durch das Bundesteilhabegesetz mit der Kanzlei Hohage; Frau Zeltmann

 

Weitere Termine  2018

 

 

12.08.2018

Familienaktionstag für Mitglieder des e.V. im Atelier form.Art in Nordsehl

 

15.12.2018 
Weihnachtsfeier

 

Aktuelles

Kontakt

Lebenshilfe Stadthagen gGmbH
Enzer Str. 50
31655 Stadthagen

Tel. +49 5721 890253-684
Fax +49 5721 890253-669
info@lebenshilfe-stadthagen.de